Vor langer Zeit, als Frith die Welt erschuf, waren alle Tiere gleich und El-ahrairah war der Vater aller Hasen. Die Kinder El-ahrairahs bevölkerten bald die ganze Welt und aßen soviel, dass es keine Nahrung mehr für die anderen Tiere gab. Daher rief Frith alle Tiere zusammen und gab ihnen spezielle Gaben. Dem Fuchs und dem Wiesel gab er Krallen und Zähne, und den Wunsch El-ahrairahs Kinder zu jagen und zu töten. El-ahrairah fürchtete sich und fing an, ein Loch in den Boden zu graben, bis nur noch sein Hinterteil herausragte. Dies war der Augenblick als Frith erschien, um El-arairah und seinen Kindern zur Hilfe zu eilen. Aber El-arairah kam nicht aus seinem Loch hervor, so dass Frith dessen Hinterteil segnete, in dem er dessen Schwanz groß und dessen Hinterbeine lang wachsen ließ. Frith sprach zu El-arairah: “Dein Volk kann die Welt nicht regieren, da ich es nicht so haben will. Die ganze Welt wird Dein Feind sein, Fürst mit tausendfachen Feinden, und wann immer sie dich fangen, werden sie dich töten. Aber zuerst müssen sie dich fangen, Gräber, Lauscher, Läufer, Fürst der schnellen Warnung. Sei schlau und voller Listen, und dein Volk wird niemals vernichtet werden.”

+ Load More Posts